Leedener Radballer erfolgreich

Meyer-Brüggemann / Kähler sichern Meisterschaft in der Landesliga

mw - Tecklenburg-Leeden, den 05.02.2018. Den ersten Meistertitel des Jahres konnte der Radsportverein Leeden am vergangenen Samstag feiern. Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (Leeden IV) zeigten in der Landesliga Nord von NRW eine beeindruckende Spielzeit. Souverän setzten sich die Routiniers gegen die Konkurrenz durch, so dass sie bereits vor dem spielfreien Saisonfinale für die Aufstiegsrunde im April planen können.

LL 09.12.2017 II

Meister der Landesliga: Udo Kähler (blaues Trikot, 2. von links) und Rolf Meyer-Brüggemann

In Bünde-Holsen zeigten Meyer-Brüggemann / Kähler noch einmal ihre ganze Klasse. Bereits zum Auftakt ließen sie dem Tabellenzweiten aus Niedermehnen II keine Chance (6 : 1). Auch Espelkamp fand gegen die abgeklärte Spielweise des RBL-Teams keine Mittel, so dass die Punkte mit einem erneuten 6 : 1 Erfolg gesichert wurden. Den Meistertitel perfekt machten Meyer-Brüggemann / Kähler dann gegen Gastgeber Holsen I, das mit 5 : 2 von der Fläche geschickt wurde. Zum Abschluss des Tages ließen die Leedener dann noch ein klares 6 : 3 über Oelde III folgen.

Nicht ganz so erfolgreich verlief das Jahr für Alexander Prigge und Jörg Böhnke (Leeden VI). Die Teutoburger starteten bei ihrem letzten Auftritt in dieser Meisterschaftssaison mit einem überraschenden 6 : 6 Unentschieden gegen Favorit Niedermehnen II. Gegen Holsen I (1 : 3) und Espelkamp I (2 : 3) mussten sie sich aber knapp geschlagen geben. Doch dank des starken 6 : 3 Sieges über Oelde III verteidigten Prigge / Böhnke ihre Hoffnungen auf den Klassenerhalt, der am 03. März 2018 in Stemwede entschieden wird. Dann sind auch Alexander Peters und Jannis Heese wieder im Einsatz. Die Fünfte des RSV Leeden hatte an diesem Wochenende spielfrei.

Zeitgleich mit den Landesligaradballern waren auch die beiden Leedener Mannschaften in der Oberliga gefordert. In Lippstadt machten Benedikt Morgret und Christoph Kipp (Leeden III) einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt. Nach einem 7 : 5 Auftakterfolg im vereinsinternen Duell mit Mario Beck und Volker Schilling (Leeden II) sammelten sie dank einer tollen kämpferischen Leistung gegen Schiefbahn II (5 : 1) und Düsseldorf I (2 : 1) weitere Dreier. Einzig das Match gegen Düsseldorf II mussten sie knapp mit 1 : 2 abgegeben. Vor dem Saisonfinale am 3. März in Iserlohn haben Morgret / Kipp nun einen beruhigenden 8-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Leeden V

Klassenerhalt in der Oberliga fest im Blick: Christoph Kipp (links) und Benedikt Morgret

Die zweite Leedener Vertretung war mit ihrem Auftritt dagegen nicht zufrieden. Vor allem die deutlichen Niederlagen gegen Schiefbahn II (2 : 8) und Düsseldorf I (3 : 7) schmerzten. Dank einer Leistungssteigerung erkämpften sich Mario Beck und Volker Schilling aber gegen Düsseldorf II einen verdienten 4 : 0 Sieg, so dass sie in der Tabelle knapp den wichtigen sechsten Rang verteidigen konnten.

Landesliga Nord von NRW 2017/2018
Tabelle nach dem 5. Spieltag am 03.02.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RSV Leeden 4 16 13 0 3 39 83 : 33 50
RSC Niedermehnen 2 16 7 4 5 25 67 : 47 20
RSV Holsen 1 12 7 3 2 24 42 : 36 6
RSC Niedermehnen 3 13 5 1 7 16 42 : 46 -4
RSV Leeden 6 16 5 1 10 16 46 : 59 -13
RSV Oelde 3 12 5 0 7 15 40 : 43 -3
RSV Leeden 5 12 5 0 7 15 32 : 56 -24
RSV Espelkamp 1 11 4 1 6 13 25 : 35 -10
RSC Niedermehnen 4 12 3 0 9 9 18 : 50 -32

 

Oberliga von NRW 2017/2018

Tabelle nach dem 5. Spieltag am 03.02.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RC Iserlohn 3 12 10 1 1 31 57 : 30 27
RMSV Düsseldorf 1 16 8 3 5 27 75 : 54 21
SC Lippstadt 1 11 8 0 3 24 46 : 27 19
RSV Leeden 3 12 6 2 4 20 45 : 42 3
RV St. Hubert 1 12 5 4 3 19 47 : 45 2
RSV Leeden 2 12 5 0 7 15 38 : 47 -9
RC Iserlohn 4 13 3 3 7 12 46 : 55 -9
RMSV Düsseldorf 2 16 3 3 10 12 40 : 71 -31
RSC Schiefbahn 2 16 2 4 10 10 36 : 59 -23

 

 

 

Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5