Landesmeisterschaft im Kunst und Einradfahren der Elite

Ziel Goldmedaille für SG Antrup-Wechte/Leeden doppelt geglückt

ld - Tecklenburg-Leeden, den 25.06.2017. Am vergangenen Samstag fand in Mönchengladbach die NRW-Landesmeisterschaft der Elite im Kunst- und Einradsport statt. Die Sportlerinnen der Sportgemeinschaft Antrup-Wechte/Leeden gingen im Sechser- und im Vierer-Einradfahren an den Start. Dabei konnten sich beide Mannschaften die Goldmedaille sichern.

Zunächst fuhr die Vierer-Mannschaft in der Besetzung Lea Haarlammert, Sarah Laschtowitz, Lina Duwendag und Maren Hasenkamp auf die Wettkampfflächet. Sie reichten in dieser Disziplin die zweithöchste Punktzahl ein. Lediglich die Sportlerinnen vom RV Freie Bahn Oberaussem reichten 0,3 Punkte mehr ein. Mit den Mannschaften von Oberaussem und Hochheide-Moers hatten die Sportlerinnen starke Konkurrenz, gegen die sie sich erfolgreich behaupten konnten. Die Kür verlief bis zum Schluss fast fehlerfrei und wurde mit einer neuen Bestleistung von 145,01 Punkten und Platz 1 belohnt.

Im weiteren Verlauf des Turniers ging auch der Sechser Einradreigen mit Alexandra Sadowski, Maren Hasenkamp, Sarah Laschtowitz, Lea Haarlammert sowie Svenja und Lina Duwendag an den Start. Die Mannschaft präsentierte eine gute Kür, die mit nur wenigen Abzügen belohnt wurde. Alle 23 Übungen wurden in der vorgeschriebenen Zeit präsentiert. Das Resultat von 149,97 Punkten konnte sich sehen lassen. Die Bestleistung, die die Sportlerinnen auf dem diesjährigen Ranglistenturnier erzielten, wurde leider knapp verfehlt. Aber auch mit dieser Punktzahl konnten sie sich mit einem deutlichen Vorsprung gegenüber der aus Moers und Oberaussem durchsetzen.

Foto Landesmeisterschaft 2017

Beide Mannschaften zeigten eine starke Leistung und qualifizierten sich für den Bundespokal im Einradfahren. Dieser wird am 17. September in Lübeck (Schleswig-Holstein) stattfinden und auch darüber entscheiden, wer zu den Deutschen Meisterschaften fahren wird.

Die SG Antrup-Wechte/Leeden wird bis dahin weiter mit ihren Trainerinnen Marion Brüggemann und Meike Weikert an ihrer Kür arbeiten, um dann auf dem Bundespokal erneut überzeugen zu können.

Erfolge bei der Bezirksmeisterschaft in Lengerich

ld - Tecklenburg-Leeden, den 20.02.2017. Am vergangenen Sonntag fand in Lengerich die Bezirksmeisterschaft im Kunst- und Einradsport statt. Die Sportlerinnen der Sportgemeinschaft Antrup-Wechte/Leeden gingen im Sechser- und Vierer-Einradfahren der Elite an den Start. In beiden Disziplinen wurde das Ticket für die Landesmeisterschaft gelöst und der Bezirksmeistertitel mit nach Hause gebracht.

Der Vierer Einradreigen mit Sarah Laschtowitz, Maren Hasenkamp, Lea Haarlammert und Lina Duwendag schafften es, ihre Kür ohne Sturz auf die Fläche zu bringen. Es zeigten sich jedoch noch Unsicherheiten bei der Synchronität und den Drehungen. In den nächsten Trainingseinheiten soll daher das Programm umgestellt und weiter verbessert werden, um damit die erreichte Punktzahl von 137,65 Punkten noch weiter zu steigern.

Nach dem Vierer Einradreigen ging auch der Sechser Einradreigen mit Alexandra Sadowski, Maren Hasenkamp, Sarah Laschtowitz, Lea Haarlammert sowie Svenja und Lina Duwendag an den Start. Sie präsentierten eine gute Kür, die mit nur wenigen Abzügen belohnt wurde. Alle 23 Übungen wurden in der vorgeschriebenen Zeit gezeigt. Das Resultat von 145,81 Punkten konnte sich sehen lassen. Dennoch wurde die Bestleistung, die die Sportlerinnen auf dem diesjährigen Ranglistenturnier erzielten, leider nicht weiter gesteigert.

Bezirksmeisterschaft 2017

Zusammen mit ihren Trainerinnen Marion Brüggemann und Meike Weikert werden die Mannschaften in den kommenden Monaten am Ausdruck und der Körperhaltung arbeiten. Um auch weiter den Wettkampfmodus zu trainieren, werden die Sportlerinnen an verschiedenen Pokalturnieren teilnehmen, damit einer erfolgreichen Landesmeisterschaft, die am 24. Juni in Mönchengladbach stattfinden wird, nichts im Wege steht.

Der nächste Auftritt der sechs Sportlerinnen wird am 1. April beim diesjährigen Amazone Cup sein, dem internationalen Radballturnier in der Leedener Sporthalle. Hier wird die Mannschaft wieder einen ganz besonderen, zauberhaften Auftritt zeigen. Die Gäste dürfen gespannt sein.

Deutsche Meisterschaft in Moers ein tolles Erlebnis

Einradreigen der SG Antrup-Wechte/Leeden belegen Platz 4 und 7

sl – Tecklenburg-Leeden, den 26.10.2016.   Am vergangenen Wochenende startete die SG Antrup-Wechte/Leeden bei der Deutschen Meisterschaft im Hallenradsport der Elite in Moers. Bereits am Donnerstag reisten die jungen Damen mit ihren Trainerinnen Meike Weikert und Marion Brüggemann an, um sich optimal auf die Bodenbedingungen vor Ort einstellen zu können.

Am Freitagmorgen wurde es schließlich für den 6er Reigen ernst. Sie gingen in der Besetzung Sarah Laschtowitz, Maren Hasenkamp, Lina Duwendag, Svenja Duwendag, Lea Haarlammert und Alexandra Sadowski mit einem guten Gefühl an den Start. Nach der 5-Minuten-Kür mit nur kleineren Wacklern standen noch 128,69 Punkte auf der Anzeigetafel. Dies schien im ersten Moment eine sehr harte Wertung zu sein. Doch die Kampfrichter konnten ihre Linie bis zum letzten Starter durchziehen, so dass für die SG am Ende der 4. Platz im Klassement stand. Ein gutes Ergebnis, auch wenn der erhoffte Sprung auf das Treppchen knapp verpasst wurde. Den Titel als Deutscher Meister sicherte sich die Formation vom SKV Mörfelden mit 136,12 Punkten, vor den Mannschaften aus Aach und Burgheim.

SG Antrup Wechte Leeden 1

Am Samstagmittag hieß es für die Frauen des 4er Reigens „volle Konzentration“. Sarah Laschtowitz, Maren Hasenkamp, Lina Duwendag und Lea Haarlammert mussten am Tag zuvor das Programm etwas umändern. Die Nervosität war dementsprechend hoch. Nachdem die Kampfrichter im ersten Block der 4er Disziplin schwache Leistungen zeigten und kaum Abzüge verteilten, erschien die Aufgabe, sich einen der vorderen Plätze zu ergattern, schwer. Doch die Kür konnten die vier Damen nahezu fehlerfrei durchfahren und somit standen am Ende 140,47 Punkte auf der Anzeigetafel. Dies bedeutete Platz 7 im Klassement. Überraschender Deutscher Meister wurde die Mannschaft vom VfH Worms mit 146,45 Punkten, vor dem RSV Steinhöring 1 und dem SVK Mörfelden 1.

Die Sportlerinnen zeigten sich am Ende der DM zufrieden, hoffen aber auf eine weitere Steigerung in der nächsten Saison. Besonders gefreut haben sie sich über die zahlreich mitgereisten Vereinsmitglieder. Nicht zuletzt durch deren Unterstützung wurde die Deutsche Meisterschaft in Moers ein tolles Erlebnis.

Endklassement Deutsche Meisterschaft 4er Einradsport Elite Frauen

Rang Verein Eing. Ausg.
1 VfH Worms 149,90 146,45
2 RSV Steinhöring 1 154,00 146,38
3 SKV Mörfelden 1 149,50 146,02
4 RMSV "Edelweiß" Aach 148,40 143,85
5 RKV Denkendorf 148,40 142,67
6 SKV Mörfelden 3 148,40 141,65
7 SG Antrup-Wechte/Leeden 149,50 140,47
8 RV Burgheim 1899 150,00 137,39
9 RC Oberesslingen 1 147,80 136,97
10 SG Hochheide/Moers 147,00 136,88
11 RKB Solidarität Roth 146,10 133,10
12 RKV Solidarität Schweinfurt 147,30 131,82
13 RSV Steinhöring 2 149,40 123,43

Endklassement Deutsche Meisterschaft 6er Einradsport Elite offen 

Rang Verein Eing. Ausg.
1 SKV Mörfelden 1 153,80 136,12
2 RMSV "Edelweiß" Aach 154,10 131,79
3 RV Burgheim 1899 153,70 131,25
4 SG Antrup-Wechte/Leeden 153,80 128,69
5 SKV Mörfelden 2 153,80 127,02
6 RKV Denkendorf 154,50 125,77
7 RSV Steinhöring 154,30 125,59
8 RC Oberesslingen 1 154,20 112,34

 

 

 

Mit großer Zuversicht zur Deutschen Meisterschaft

SG Antrup-Wechte Leeden startet am Wochenende beim Saison-Höhepunkt in Moers

ld - Tecklenburg-Leeden, den 18.10.2016. Am kommenden Freitag und Samstag ist es soweit. In rheinländischen Moers werden die Deutschen Meistertitel 2016 im Kunst- und Einradsport sowie im Radball und Radpolo der Elite vergeben. Die Sportgemeinschaft Antrup-Wechte / Leeden geht mit einer Vierer- und eine Sechser-Mannschaft an den Start. Die Qualifikation hierfür gelang den Teutoburgerinnen vor fünf Wochen beim Bundespokal im hessischen Hungen.

Am Freitagmorgen beginnt die Deutsche Meisterschaft ab 8:00 Uhr mit dem Aufstieg in die 1.Radball Bundesliga, bevor ab 10:00 Uhr der Kampf um den nationalen Titel im 6er Einradsport beginnt. Nur acht von über 20 Mannschaften haben beim Bundespokal die Qualifikation zum Saison-Höhepunkt geschafft. Die eingereichten Schwierigkeitswerte dieser Teams liegen zwischen 153,70 und 155,10 Punkten, also sehr dicht beieinander. Ein äußerst spannender Wettkampf um den Titel ist garantiert.

Die SG Antrup-Wechte / Leeden in der Besetzung Sarah Laschtowitz, Lea Haarlammert, Alexandra Sadowski, Maren Hasenkamp sowie Svenja und Lina Duwendag hat 153,80 Punkte eingereicht. Damit gehen sie bereits als zweites Team an den Start. Nach der tollen Leistung auf dem Bundespokal, bei dem nur knapp das Finale verpasst wurde, hoffen die Mädels auf einen Podestplatz.

Vorbericht DM

Am Samstag werden dann die Deutschen Meister im 4er Einradsport der Frauen gekürt. In dieser Disziplin haben sich 12 Mannschaften für die DM qualifiziert. Um 10.40 Uhr wird der erste Block auf die Fahrfläche geschickt. Danach ist dann wieder Radball angesagt. Hier geht es nicht nur um den Deutschen Meister Titel, sondern auch darum, wer auf der diesjährigen Weltmeisterschaft in Stuttgart die deutschen Farben vertreten darf. Ab 12:45 Uhr startet dann der zweite Block im 4er Einradsport. Mit dabei ist unter anderem die Mannschaft der SG Antrup- Wechte / Leeden in der Besetzung Sarah Laschtowitz, Lea Haarlammert, Maren Hasenkamp und Lina Duwendag. Sie reichen mit 149,40 Punkten den fünfthöchsten Schwierigkeitswert in dieser Disziplin ein. Auch hier hofft man, an die gute Leistung vom Bundespokal (Platz 5) anknüpfen zu können und eine ähnlich gute Platzierung zu erlangen.

Die sechs Sportlerinnen haben gut und hart für den Wettkampf trainiert, so dass die Trainerinnen Meike Weikert und Marion Brüggemann zuversichtlich mit dem Team in das nahegelegene Rheinland reisen.

Bundespokal im Einradsport der Elite

SG Antrup-Wechte / Leeden kämpft um begehrte DM Tickets

ld - Tecklenburg-Leeden, den 14.09.2016. Die erste nationale Veranstaltung im Kunstfahren der Elite 2016 steht vor der Tür. Der Bundespokal im Einradfahren wird in diesem Jahr vom Radsportverein Germania 1912 Hungen ausgerichtet. Im vergangenen Jahr war noch Lengerich der Austragungsort.

Bereits am Freitag reisen die sechs Sportlerinnen mit ihren beiden Trainerinnen, Meike Weikert und Marion Brüggemann, in das 280 Kilometer entfernte Hungen, um ihr erstes Training zu absolvieren und sich an die Bodenverhältnisse zu gewöhnen. Am Samstagmorgen beginnt dann um 9.00 Uhr der Wettstreit um den Bundespokal.

Den Anfang macht das 4er Einradfahren der Frauen. In dieser Disziplin starten 29 Mannschaften. Es können sich jedoch nur die besten 12 Mannschaften für die deutsche Meisterschaft qualifizieren. Gegen die starke Konkurrenz geht die SG Antrup-Wechte/Leeden in der Besetzung Lina Duwendag, Lea Haarlammert, Maren Hasenkamp und Sarah Laschtowitz an den Start. Mit ihrer aufgestellten Schwierigkeitspunktzahl von 149,50 Punkten haben die Sportlerinnen eine gute Ausgangsposition.

Anschließend beginnt das 4er Einradfahren der offenen Klasse. Hier dürfen Frauen und Männer gemeinsam in einer Mannschaft starten. Mit insgesamt sieben Startern ist diese Disziplin nicht besonders stark vertreten. Danach geht es weiter mit dem 4er Kunstradsport der Frauen und der offenen Klasse. In dieser Disziplin sammeln die Mannschaften ihre ersten WM-Punkte.

SG Antrup Wechte Leeden

Lina Duwendag, Lea Haarlammert, Alexandra Sadowski, Svenja Duwendag, Maren Haasenkamp und Sarah Laschtowitz (von oben nach unten)

Das Ende der Vorrunde bildet das 6er Einradfahren der offenen Klasse. Hier kämpfen 19 Mannschaften um die begehrte Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Die SG Antrup-Wechte/Leeden in der Besetzung Sarah Laschtowitz, Maren Hasenkamp, Lea Haarlammert, Svenja Duwendag, Lina Duwendag und Alexandra Sadowski liegt mit ihrer aufgestellten Schwierigkeitspunktzahl von 153,80 Punkten auf einer guten Startposition. Nur fünf Mannschaften reichen eine höhere Punktzahl ein. Insgesamt qualifizieren sich in dieser Disziplin die besten acht Mannschaften für die deutsche Meisterschaft, die im Oktober in Moers ausgetragen wird.

Um 18.00 Uhr beginnt die Finalveranstaltung. Dann kämpfen in jeder Disziplin die drei besten Mannschaften aus der Vorrunde um den begehrten Bundespokal. Im 4er Kunstradsport findet dann die zweite WM-Wertung statt. Die WM Punkte sind die Grundlage für die Entscheidung, welche Mannschaft die deutschen Farben auf der Weltmeisterschaft in Stuttgart vertreten darf.

 

Kalender

Juli 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5