Nachwuchsradballer bei NRW-Landesmeisterschaft erfolgreich

U13-Mannschaften sicher mit Platz 2 und 3 Qualifikation zum DM-Viertelfinale

mw - Tecklenburg-Leeden, den 19.02.2018. Zum ersten großen Highlight ihrer noch jungen Sportlerkarriere reisten am Sonntag die jüngsten Radballer des RSV „Bergeslust“ Leeden nach Stemwede. In der Festhalle Levern hatte der Landesverband von Nordrhein-Westfalen die fünf besten Mannschaften der Altersklassen U13 (Schüler-B), U15 (Schüler-A), U17 (Jugend) und U19 (Junioren) eingeladen, um die diesjährigen Titelträger und die Tickets für das DM-Viertelfinale auszuspielen. Unter den Augen von Landesverbandstrainer Ralf Fischer zeigten die Akteure ihr ganzes Können und ernteten von den zahlreichen Zuschauern unabhängig von den Ergebnissen jede Menge Applaus.

Für den heimischen RSV „Bergeslust“ gingen bei der vom RSC Niedermehnen bestens organisierten Veranstaltung Jonas Dölling / Louis Klute (Leeden I) und Pascal Westphal / Ilias Kröner (Leeden II) in der U13 auf Punktejagd. Bei der Ankunft in der großen Festhalle zeigten sich die Teutoburger noch beeindruckt. Doch bereits im vereinsinternen Duell zum Auftakt des Tages, das mit 3 : 1 an die Erste ging, hatten sie ihr Lampenfieber unter Kontrolle. Im weiteren Turnierverlauf konnten die Teutoburger ihre gute Form der Vorwochen bestätigen. Jonas und Louis mussten sich zwar Turnierfavorit Suderwich und dem Bundesliganachwuchs aus Schiefbahn knapp geschlagen geben (jeweils 1 : 3). Doch dank eines hart umkämpften 2 : 0 Sieges über Methler sicherten sich die Leedener den Vizemeistertitel und damit die Qualifikation zum DM-Viertelfinale.

NRW Landesmeisterschaft U13

Markus Westphal und die erfolgreichen Nachwuchsradballer:
Ilias Kröner, Pascal Westphal, Louis Klute und Jonas Dölling (von links nach rechts)

Auch Pascal und Ilias hatten allen Grund zur Freude. Ihren körperlichen Nachteil als jüngstes Team des Wettbewerbs machten sie mit viel Kampfgeist wett. Die Spiele gegen Suderwich (0 : 4) und Methler (0 : 1) mussten sie dennoch abgeben. Dank eines toll herausgespielten 2 : 1 Sieges über Schiefbahn schoben sich die RBLer aber auf den Bronzeplatz und sicherten sich damit genauso wie ihre Vereinskameraden den Einzug in das DM-Viertelfinale, das am 14. April ausgespielt wird. So zeigte sich Trainer Markus Westphal auch hochzufrieden mit dem Auftritt seiner Jungs, die bei der abschließenden Siegerehrung neben Urkunden auch Medaillen überreicht bekamen.

NRW Landesmeisterschaft 2018 – Schüler B U13
Tabelle vom 18.02.2018 

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
SG Suderwich 1 Niels Merlau / Leander Zimmermann 4 4 0 0 15 18 : 3 15
RSV Leeden 1 Jonas Dölling / Louis Klute 4 2 0 2 7 7 : 7 0
RSV Leeden 2 Pascal Westphal / Ilias Kröner 4 1 0 3 5 3 : 9 -6
RSC Schiefbahn 1 Ben Juckenhövel / Lukas Lank 4 1 1 2 4 7 : 10 -3
RV Methler 1 Matti Schütte / Valentino Podmoranski 4 1 1 2 4 4 : 10 -6


Erfolgreich in der 2. Radball-Bundesliga

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage sichern in Goldbach Platz in der Spitzengruppe

mw - Tecklenburg-Leeden, den 18.02.2018. Beim zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga zeigten die Leedener Radballer Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage am vergangenen Samstag eine gute Leistung. Im 350 Kilometer entfernten Goldbach (Landkreis Aschaffenburg) hatten die Teutoburger vier Begegnungen zu absolvieren. Gleich zum Auftakt stand das prestigeträchtige Duell gegen NRW-Konkurrent Iserlohn (Axel Schön / Jan Pannach) auf dem Spielberichtsbogen. Die Leedener begannen hoch konzentriert. Mit toll heraus gespielten Angriffen und einer konzentrierten Abwehrarbeit kontrollierten Göpfert / Kuhlage das Geschehen, so dass beim Schlusspfiff ein souveräner 6 : 4 Erfolg von der Anzeigetafel leuchtete.

LeedenI Räder

Erfolgreich auf neuem Spielgerät: Markus Kuhlage und Thorsten Göpfert sichern bei der Premiere auf ihren neuen Radballrädern 9 von 12 Punkte

Gegen Bolanden (Rheinland-Pfalz) verschliefen die Bergeslustspieler dagegen den Auftakt komplett. Schnell lagen sie mit 0 : 2 zurück. Doch dank einer herausragenden kämpferischen Teamleistung drehten Thorsten und Markus die Partie nach dem Seitenwechsel zum knappen aber verdienten 3 : 2 Sieg. Das dritte Match gegen Klein-Gerau (Gerbig / Scholz) war vor allem in der ersten Hälfte von Taktik geprägt (0 : 0). Nach dem Wiederanpfiff konnten Göpfert / Kuhlage ihr befürchtetes Angriffsspiel aufziehen. 4 : 1 lautete am Ende das Ergebnis einer Partie, die den Zuschauern in der Kultur- und Sporthalle „Am Weberborn“ Radball der Extraklasse offerierte.

Erst zum Abschluss des Tages gegen Gastgeber Goldbach war dann der Faden im Bergeslustspiel gerissen. Unkonzentriert im Angriffsspiel und mit Fehlern in der Defensive lagen Göpfert / Kuhlage schnell zurück. So konnte die unerwartet hohe 2 : 6 Niederlage nicht verhindert werden. Doch mit den neun Tagespluspunkten katapultierten sich die Leedener in der Tabelle auf Rang drei, der viel Zuversicht für den weiteren Saisonverlauf bringt. Am 03. März führt die Reise dann ins sauerländische Iserlohn. Dort warten beim Hinrundenfinale die Mannschaften aus Naurod (Wiesbaden), Krofdorf (Gießen) und Ginsheim (Mainz) zum Showdown.

Radball 2. Bundesliga Mitte 2018
Tabelle nach dem 2. Spieltag am 17.02.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RMC Stein 2 7 7 0 0 21 36 : 18 18
RVW Naurod 8 5 2 1 17 32 : 24 8
RSV Leeden 8 5 0 3 15 29 : 24 5
SV Nordshausen 7 4 2 1 14 24 : 19 5
RVA Bechhofen 7 4 0 3 12 26 : 23 3
RSG Ginsheim 7 3 0 4 9 29 : 25 4
RMSV Klein-Gerau 7 2 3 2 9 18 : 19 -1
RV Bolanden 7 2 3 2 9 17 : 20 -3
RV Goldbach 8 2 1 5 7 29 : 30 -1
10  RC Iserlohn 2 7 2 0 5 6 28 : 38 -10
11  RSV Krofdorf 7 0 4 3 4 14 : 17 -3
12  RSV Leimen 8 0 1 7 1 15 : 40 -25

 

Weite Reise für Leedener Zweitligaradballer

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage starten im unterfränkischen Goldbach

mw - Tecklenburg-Leeden, den 14.02.2018. Am kommenden Samstag steht für den Radsportverein „Bergeslust“ Leeden der zweite Spieltag in der 2. Radball-Bundesliga im Terminkalender. Für Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage führt die Reise in das 350km entfernte Goldbach (Landkreis Aschaffenburg). In der Kultur- und Sporthalle „Am Weberborn“ wollen die Tecklenburger mit einem guten Ergebnis den Anschluss zur Tabellenspitze halten. Gleich zum Auftakt kommt es zum landesinternen Duell mit NRW-Widersacher Iserlohn (Pannach / Schön), bevor das Match gegen das spielstarke pfälzische Duo aus Bolanden (Gebr. Mergel) wartet. Auch René Gerbig und Felix Scholz aus Klein-Gerau werden dem RBL-Team als dritte Gegner alles abverlangen. Zum Abschluss des Tages wartet dann noch Gastgeber Goldbach (Endemann / Heeg) zum Showdown. Anstoß zur ersten Partie ist um 14.00 Uhr.

 

Landesmeisterschaft im Nachwuchsradball

Leedener U13-Teams reisen am Sonntag nach Stemwede-Levern

mw - Tecklenburg-Leeden, den 13.02.2018. Für die Nachwuchsradballer vom RSV „Bergeslust“ Leeden steht am kommenden Sonntag ein echtes Highlight im Terminkalender. Der RSC Niedermehnen ist Ausrichter der Landesmeisterschaft von Nordrhein-Westfalen. In den Altersklassen Junioren (U19), Jugend (U17), Schüler A (U15) und Schüler B (U13) treten in der Festhalle Levern die fünf besten Teams gegeneinander an, um den diesjährigen Titelträger auszuspielen. Vom heimischen RBL sind gleich zwei Teams dabei. Pascal Westphal und Ilias Kröner (Leeden II) sicherten sich genauso wie Jonas Dölling / Louis Klute (Leeden I) die Teilnahme in der U13-Klasse. Sie treffen auf Ligaprimus Recklinghausen-Suderwich, das rheinländische Duo aus Schiefbahn und Kamen-Methler. Neben Medaillen können sich die ersten drei Teams über die Qualifikation zum DM-Viertelfinale freuen. Da heißt es hellwach zu sein, um eines der begehrten Tickets zu ergattern. Anstoß zur ersten Partie ist um 09.30 Uhr.

 

Leedener Radballer erfolgreich

Meyer-Brüggemann / Kähler sichern Meisterschaft in der Landesliga

mw - Tecklenburg-Leeden, den 05.02.2018. Den ersten Meistertitel des Jahres konnte der Radsportverein Leeden am vergangenen Samstag feiern. Rolf Meyer-Brüggemann und Udo Kähler (Leeden IV) zeigten in der Landesliga Nord von NRW eine beeindruckende Spielzeit. Souverän setzten sich die Routiniers gegen die Konkurrenz durch, so dass sie bereits vor dem spielfreien Saisonfinale für die Aufstiegsrunde im April planen können.

LL 09.12.2017 II

Meister der Landesliga: Udo Kähler (blaues Trikot, 2. von links) und Rolf Meyer-Brüggemann

In Bünde-Holsen zeigten Meyer-Brüggemann / Kähler noch einmal ihre ganze Klasse. Bereits zum Auftakt ließen sie dem Tabellenzweiten aus Niedermehnen II keine Chance (6 : 1). Auch Espelkamp fand gegen die abgeklärte Spielweise des RBL-Teams keine Mittel, so dass die Punkte mit einem erneuten 6 : 1 Erfolg gesichert wurden. Den Meistertitel perfekt machten Meyer-Brüggemann / Kähler dann gegen Gastgeber Holsen I, das mit 5 : 2 von der Fläche geschickt wurde. Zum Abschluss des Tages ließen die Leedener dann noch ein klares 6 : 3 über Oelde III folgen.

Nicht ganz so erfolgreich verlief das Jahr für Alexander Prigge und Jörg Böhnke (Leeden VI). Die Teutoburger starteten bei ihrem letzten Auftritt in dieser Meisterschaftssaison mit einem überraschenden 6 : 6 Unentschieden gegen Favorit Niedermehnen II. Gegen Holsen I (1 : 3) und Espelkamp I (2 : 3) mussten sie sich aber knapp geschlagen geben. Doch dank des starken 6 : 3 Sieges über Oelde III verteidigten Prigge / Böhnke ihre Hoffnungen auf den Klassenerhalt, der am 03. März 2018 in Stemwede entschieden wird. Dann sind auch Alexander Peters und Jannis Heese wieder im Einsatz. Die Fünfte des RSV Leeden hatte an diesem Wochenende spielfrei.

Zeitgleich mit den Landesligaradballern waren auch die beiden Leedener Mannschaften in der Oberliga gefordert. In Lippstadt machten Benedikt Morgret und Christoph Kipp (Leeden III) einen wichtigen Schritt zum Klassenerhalt. Nach einem 7 : 5 Auftakterfolg im vereinsinternen Duell mit Mario Beck und Volker Schilling (Leeden II) sammelten sie dank einer tollen kämpferischen Leistung gegen Schiefbahn II (5 : 1) und Düsseldorf I (2 : 1) weitere Dreier. Einzig das Match gegen Düsseldorf II mussten sie knapp mit 1 : 2 abgegeben. Vor dem Saisonfinale am 3. März in Iserlohn haben Morgret / Kipp nun einen beruhigenden 8-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Leeden V

Klassenerhalt in der Oberliga fest im Blick: Christoph Kipp (links) und Benedikt Morgret

Die zweite Leedener Vertretung war mit ihrem Auftritt dagegen nicht zufrieden. Vor allem die deutlichen Niederlagen gegen Schiefbahn II (2 : 8) und Düsseldorf I (3 : 7) schmerzten. Dank einer Leistungssteigerung erkämpften sich Mario Beck und Volker Schilling aber gegen Düsseldorf II einen verdienten 4 : 0 Sieg, so dass sie in der Tabelle knapp den wichtigen sechsten Rang verteidigen konnten.

Landesliga Nord von NRW 2017/2018
Tabelle nach dem 5. Spieltag am 03.02.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RSV Leeden 4 16 13 0 3 39 83 : 33 50
RSC Niedermehnen 2 16 7 4 5 25 67 : 47 20
RSV Holsen 1 12 7 3 2 24 42 : 36 6
RSC Niedermehnen 3 13 5 1 7 16 42 : 46 -4
RSV Leeden 6 16 5 1 10 16 46 : 59 -13
RSV Oelde 3 12 5 0 7 15 40 : 43 -3
RSV Leeden 5 12 5 0 7 15 32 : 56 -24
RSV Espelkamp 1 11 4 1 6 13 25 : 35 -10
RSC Niedermehnen 4 12 3 0 9 9 18 : 50 -32

 

Oberliga von NRW 2017/2018

Tabelle nach dem 5. Spieltag am 03.02.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RC Iserlohn 3 12 10 1 1 31 57 : 30 27
RMSV Düsseldorf 1 16 8 3 5 27 75 : 54 21
SC Lippstadt 1 11 8 0 3 24 46 : 27 19
RSV Leeden 3 12 6 2 4 20 45 : 42 3
RV St. Hubert 1 12 5 4 3 19 47 : 45 2
RSV Leeden 2 12 5 0 7 15 38 : 47 -9
RC Iserlohn 4 13 3 3 7 12 46 : 55 -9
RMSV Düsseldorf 2 16 3 3 10 12 40 : 71 -31
RSC Schiefbahn 2 16 2 4 10 10 36 : 59 -23

 

 

 

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6