Verbandsligaradballer reisen nach Schiefbahn

mw - Tecklenburg-Leeden, den 19.01.2017. Zum Hinrundenfinale in der Radball-Verbandsliga von Nordrhein-Westfalen reisen die beiden Vertretungen des RSV „Bergeslust“ Leeden am Samstag nach Schiefbahn. Vor den Toren Mönchengladbachs vertreten Udo Kähler / Dominic Böhnke (Leeden III) und Mario Beck / Volker Schilling (Leeden IV) die blauweißen Vereinsfarben. In der bundesligaerprobten Sporthalle des St. Bernhard Gymnasiums stehen wichtige Partien im Spielberichtsbogen.

Besonders hoch hängen die Trauben in Form von Punkten gegen St. Hubert, das bisher ohne Verlustpunkt die Saison dominiert. Aber auch Gastgeber Schiefbahn III, in der letzten Spielzeit in der Oberliga aktiv, und die beiden Vertretungen des RSV Oelde werden den Teutoburgern alles abverlangen. Anstoß zur ersten Partie ist um 14.30 Uhr.

 

Saisonstart in der 2. Radball-Bundesliga

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage reisen am Samstag nach Kassel

mw - Tecklenburg-Leeden, den 18.01.2017. Am kommenden Samstag startet die 2. Radball-Bundesliga in ihre neue Saison. Ein fester Bestandteil in dieser Spielklasse ist der Radsportverein „Bergeslust“ Leeden. Wie gewohnt werden die blauweißen RBL-Farben auch in diesem Jahr von Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage vertreten. Bereits zum neunten Mal gehen die beiden Vorzeigeathleten des heimischen Radsportvereins auf Punktejagd in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Und wie gewohnt warten prominente Gegner, allen voran die erstligaerfahrenen Teams aus Mainz-Hechtsheim, Kassel-Nordshausen und Iserlohn.

Vereinsvorsitzender Manfred Göpfert gibt sich daher betont vorsichtig, was das erklärte Saisonziel betrifft. „Natürlich wollen wir eine erfolgreiche Saison spielen. Unser Hauptaugenmerk liegt aber auf den Klassenerhalt. Gerade die letzte Spielzeit hat gezeigt, dass man in der ausgeglichen besetzten Liga ganz schnell unten reinrutschen kann“, weist Göpfert auf den überraschenden Abstieg von Vorjahresmeister Worfelden hin.

Zum Auftakt führt die Reise am Samstag nach Kassel-Nordshausen. Der Bundesligaabsteiger ist einer der großen Favoriten auf den direkten Wideraufstieg. Mit Einsatzwillen und Teamgeist wollen die Bergeslustakteure diese hohe Hürde zum Liganeustart um 14.00 Uhr meistern. Im weiteren Turnierverlauf geht es dann noch gegen die baden-württembergischen Vertretungen aus Leimen und Denkendorf auf die Fläche. Mannschaften, die ungefähr das Leistungsniveau der Leedener haben dürften. Daher sind die Punkte in diesen Begegnungen besonders wichtig.

RSV „Bergeslust“ Leeden kürt Vereinsmeister

Thorsten Göpfert und Jörg Böhnke gewinnen 57. Ausspielung

mw - Tecklenburg-Leeden, den 16.01.2017. Am vergangenen Samstag fand zum 57. Mal die traditionsreiche Radball-Vereinsmeisterschaft des RSV „Bergeslust“ Leeden statt. Vierzehn Sportler hatten sich um 17.00 Uhr in der Sporthalle der Grundschule Stift eingefunden, um in per Losentscheid bunt gemischten Mannschaften den begehrten „Holtpuoken“ auszuspielen. Verdiente Sieger wurden am späten Abend Thorsten Göpfert und Jörg Böhnke. Ohne Punktverlust setzten sich die Tecklenburger gegen ihren Konkurrenten durch und übernahmen bei der abschließenden Siegerehrung freudestrahlend die begehrte Trophäe. Ebenfalls blendend aufgelegt zeigten sich Uwe Hehmann und Volker Schilling, die mit nur einer Niederlage den 2. Gesamtrang sicherten.

Vereinsmeisterschaft 2016

Markus Kuhlage und Mario Beck belegten in einem spannenden Wettbewerb Platz 3 (10 Zähler), vor den punktgleichen Teams Benedikt Morgret / Darvin Laker und Rolf Meyer-Brüggemann / Sascha Borowski (6 Punkte). Auch Udo Kähler / Dominic Böhnke und Christoph Kipp / Jannis Heese hatten während der Turnierspiele viel Spaß, obwohl sie mit der Vergabe der vorderen Plätze nichts zu tun hatten. Mit einem gemütlichen Beisammensein wurde anschließend das erfolgreiche Sportjahr gefeiert, so dass die Spieler erst am frühen Sonntagmorgen die Halle verließen.

57. Vereinsmeisterschaft des RSV "Bergeslust" Leeden
Endtabelle vom 14.01.2017

1. Thorsten Göpfert / Jörg Böhnke
2. Uwe Hehmann / Volker Schilling
3. Markus Kuhlage / Mario Beck
4. Benedikt Morgret / Darvin Laker
5. Rolf Meyer-Brüggemann / Sascha Borowski
6. Dominic Böhnke / Udo Kähler
7. Christoph Kipp / Jannis Heese

 

 

 

Vereinsmeisterschaft beim RSV „Bergeslust“ Leeden

mw - Tecklenburg-Leeden, den 11.01.2017. Am kommenden Wochenende steht beim Radsportverein „Bergeslust“ Leeden die Vereinsmeisterschaft der Radballer im Mittelpunkt. Ab 17.00 Uhr werden die Akteure zum 57. Mal nach ihrer Spielstärke in zwei Lostöpfe eingeteilt, aus denen dann die ungewöhnlichen Mannschaftspaarungen gezogen werden. Der Modus „Jeder gegen Jeden“ garantiert einen spannenden Wettbewerb, der bis weit in die Abendstunden reichen wird. Alle interessierten Zuschauer sind herzlich eingeladen, bei dem außergewöhnlichen Radballspektakel dabei zu sein.

Endstation Deutschlandpokal-Viertelfinale

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage belegen in Obernfeld Platz 5

mw - Tecklenburg-Leeden, den 09.01.2017. Zum Deutschlandpokal-Viertelfinale reisten die Leedener Zweitligaradballer am vergangenen Samstag nach Obernfeld (Landkreis Göttingen). In der bundesligaerprobten Sporthalle Kirchgasse übernahmen Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage die Außenseiterrolle, denn alle Gegner hatten bereits Erfahrungen im Oberhaus gesammelt oder sind aktuell in der höchsten deutschen Spielklasse aktiv.

Gleich zum Auftakt mussten Göpfert / Kuhlage gegen Gastgeber Obernfeld (Julian und Raphael Kopp) auf die Spielfläche. Mit tollem Teamgeist und aufopferungsvollem Einsatz boten die Tecklenburger dem favorisierten Erstligisten Paroli. Zwar wanderten die Punkte am Ende mit 3 : 5 auf das Konto der Niedersachsen, mit der gezeigten Leistung war das Bergeslustduo dennoch zufrieden. Auch gegen Turnierfavorit Schiefbahn (Holland-Moritz / Hermanns) fuhren Göpfert / Kuhlage selbstbewusst auf die Spielfläche. Gegen die deutschen Auswahlspieler entwickelte sich eine temporeiche Partie mit tollen Offensivaktionen auf beiden Seiten. Doch wie schon zum Auftakt mussten sich die Leedener knapp mit 3 : 5 geschlagen geben.

Leeden I Göpfert Kuhlage

Ihre schwächste Turnierleistung zeigte das RBL-Duo gegen Iserlohn (Schön / Pannach). Schnell fuhren Göpfert / Kuhlage einem Rückstand hinterher, so dass die deutliche 2 : 6 Niederlage nicht zu verhindern war. Doch durch diese Pleite ließen sich die Teutoburger nicht verunsichern. Gegen Leipzig II (mit dem ehemaligen deutschen Meister Sven Broedel) übernahmen Göpfert / Kuhlage vom Anpfiff an die Spielkontrolle. Mit 6 : 3 konnte der erste Dreier gesichert werden. Dazu gesellte sich ein kampfloser Sieg über Leipzig I (Dreyhaupt / Espen), das seine beiden letzten Spiele verletzungsbedingt nicht bestreiten konnte.

In der Endabrechnung belegten die Tecklenburger einen guten 5. Platz, der viel Zuversicht für den Saisonstart am 21. Januar 2017 in Kassel-Nordshausen bringt. Den Einzug ins Deutschlandpokal-Halbfinale sicherten sich derweil Schiefbahn und Leipzig I, die sich knapp vor Iserlohn und Obernfeld durchsetzen konnten.

Deutschlandpokal-Viertelfinale Elite 2017
Endtabelle Gruppe 1 vom 07.01.2017 in Obernfeld

  Sp. s u n Pkt. Tore  Diff.
RSC Schiefbahn 5 3 1 1 10 22 : 16 6
KSC Leipzig 1 5 3 0 2 9 17 : 19 -2
RC Iserlohn 2 5 2 2 1 8 23 : 21 2
RV Obernfeld 2 5 2 1 2 7 20 : 20 0
RSV Leeden 5 2 0 3 6 19 : 19 0
KSC Leipzig 2 5 1 0 4 3 17 : 23 -6

Kalender

Juli 2017
So Mo Di Mi Do Fr Sa
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5