Rückrundenstart in der 2. Bundesliga mit Licht und Schatten

Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage sichern vier Punkte im württembergischen Leimen

mw - Tecklenburg-Leeden, den 13.05.2018. Zum Rückrundenstart in der 2. Bundesliga führte die Reise des RSV „Bergeslust“ Leeden am vergangenen Samstag ins baden-württembergische Leimen. Als Tabellenzweite wollten Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage ihren Platz in der Spitzengruppe verteidigen, um auch weiterhin gute Karten im Aufstiegskampf zu behalten. Dieses Vorhaben gelang, auch wenn die Tecklenburger mit der Punktausbeute nicht ganz zufrieden waren.

Frühzeitig angereist starteten Göpfert / Kuhlage hellwach in das Auftaktmatch gegen Nordshausen (Andreas Reichenbacher / Christian Gallinger). Mit den Nordhessen hatten die Leedener noch eine Rechnung offen, denn sowohl das Hinspiel in der Liga im Januar, als auch das Duell beim diesjährigen Amazone-Cup vor sechs Wochen ging an die Männer aus Kassel. Mit viel Einsatzwillen und Teamgeist bot das Bergeslustduo Paroli. Doch die zwischenzeitliche Führung konnten Reichenbacher / Gallinger zwanzig Sekunden vor dem Ende ausgleichen. Alles sah nach einer Punkteteilung aus. Doch im direkten Gegenzug waren es Göpfert / Kuhlage, die noch einmal antworten und direkt vor dem Schlusspfiff den erlösenden 4 : 3 Siegtreffer einnetzen konnten. Die erhoffte Revanche war geglückt.

Im Duell mit dem souveränen Tabellenführer aus Stein (Mlady / Birkner) war für die Tecklenburger dagegen nichts zu holen. Besonders die kompakte Defensive der Franken bereitete Göpfert / Kuhlage Probleme, so dass die 0 : 4 Niederlage nicht zu verhindern war. Auch gegen die bayrische Mannschaft aus Bechhofen fanden die Leedener nicht zu ihrem Spiel. Zwar warfen sie alles in die Waagschale, die Punkte wanderten aber mit 2 : 5 auf das Konto der Süddeutschen.

DM

Markus Kuhlage (links) und Thorsten Göpfert (rechts)
behaupten Platz in der Spitzengruppe der 2. Radball-Bundesliga (Foto Jörg Wahlbrink)

Gegen das Gastgeberteam aus Leimen sollte nun aber der zweite Tagesdreier eingefahren werden. Erneut haperte das Kombinationsspiel der Teutoburger und nur selten konnte Druck auf das gegnerische Gehäuse entwickelt werden. So leuchte beim Schlusspfiff ein leistungsgerechtes 1 : 1 Unentschieden von der Anzeigetafel, ein Rückschlag im Aufstiegsrennen des Bergeslust-Teams. Auf Tabellenplatz drei liegend fiebern Göpfert / Kuhlage nun dem Heimspieltag in Leeden entgegen. Am 09. Juni geht es gegen Iserlohn (NRW), Bolanden (Rheinland-Pfalz), Klein-Gerau (Hessen) und Goldbach (Bayern) auf die Fläche.

Radball 2. Bundesliga Mitte 2018
Tabelle nach dem 4. Spieltag am 12.05.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RMC Stein 2 14 12 0 2 36 74 : 42 32
RVW Naurod 15 10 2 3 32 63 : 45 18
RSV Leeden 15 9 1 5 28 52 : 43 9
RMSV Klein-Gerau 14 8 3 3 27 54 : 36 18
SV Nordshausen 15 8 3 4 27 47 : 38 9
RVA Bechhofen 15 8 2 5 26 51 : 43 8
RV Bolanden 15 5 4 6 19 38 : 51 -13
RC Iserlohn 2 14 6 0 8 18 56 : 62 -6
RSV Krofdorf 2 14 3 4 7 13 26 : 32 -6
10  RSG Ginsheim 15 4 1 10 13 47 : 55 -8
11  RV Goldbach 15 3 2 10 11 53 : 62 -9
12  RSV Leimen 15 0 2 13 2 26 : 78 -52

Rückrundenstart in der 2. Radball-Bundesliga

RSV „Bergeslust“ Leeden reist nach Leimen (Baden-Württemberg)

mw - Tecklenburg-Leeden, den 08.05.2018. Nach einer ungewohnt langen „Winterpause“ von mehr als zwei Monaten startet die 2. Radball-Bundesliga am kommenden Wochenende in die Rückrunde. Für Thorsten Göpfert und Markus Kuhlage vom heimischen RSV „Bergeslust“ Leeden führt die Reise am Samstag ins baden-württembergische Leimen. Rund 10km südlich von Heidelberg haben die Tecklenburger direkt zum Auftakt die Chance zur Wiedergutmachung, denn mit Nordshausen (Gallinger / Reichenbacher) wartet um 14.00 Uhr der amtierende Amazone-Cup Sieger zum Showdown. Das Kräfteduell beim internationalen Radballturnier vor fünf Wochen ging deutlich an die bundesligaerfahrenen Nordhessen. Und auch der Saisonauftakt in der Meisterschaft sah beim 3 : 2 mit den Kasseler Vorstädtern einen identischen Gewinner. Mit Einsatzwillen und Kampfgeist wollen Göpfert / Kuhlage dieses Mal das Blatt wenden.

LeedenI Räder

Im zweiten Match des Nachmittags wartet mit Stein (Birkner / Mlady) ein weiteres Spitzenteam. Die Franken führen zur Halbzeit die Tabelle in der 2. Bundesliga souverän an. Da heißt es für das Bergeslust-Duo kühlen Kopf zu bewahren, um Aussichten auf Pluspunkte zu haben. Gegen die bayrische Mannschaft aus Bechhofen (Pierre und Andre Klinger) konnten Göpfert / Kuhlage genauso wie gegen das Leimener Gastgeberteam Beste / Tric das Hinspiel gewinnen. Das soll auch an diesem Wochenende klappen, um den ausgezeichneten zweiten Tabellenrang und damit den Qualifikationsplatz für die Aufstiegsrunde ins Oberhaus zu sichern.

 

Westphal / Kröner sammeln internationale Wettkampfpraxis

Leedener U13-Radballer für Ländervergleichskampf gegen Flandern nominiert

mw - Tecklenburg-Leeden, den 01.05.2018. Eine tolle Auszeichnung für die starken Auftritte in der abgelaufenen Meisterschaft erhielten am vergangenen Wochenende Pascal Westphal und Ilias Kröner. Die U13-Radballer des RSV „Bergeslust“ Leeden wurden von NRW-Landesverbandstrainer Ralf Fischer für den internationalen Vergleich gegen die belgische Delegation aus Flandern nominiert. Im Konzert der Großen schlugen sich die jüngsten Athleten des heimischen Radsportvereins wacker. Zwar wanderten die Punkte am Ende in das europäische Nachbarland (Endstand 13 : 40), doch das war gegen die deutlich älteren Spieler keine Überraschung. So zeigte sich auch Fischer nach dem Turnier mit den gezeigten Leistungen seiner Schützlinge zufrieden: „Heute hat die körperliche Überlegenheit der Belgier den Wettkampf entschieden. Spielerisch bin ich mit unserem Auftritt sehr zufrieden. Die gute Entwicklung der Vorwochen konnten wir gegen die starken Widersacher bestätigen. Und die internationale Erfahrung wird den Jungs sicher viel Motivation liefern, um in der wöchentlichen Trainingsarbeit weiter am Ball zu bleiben.“

Flandern LK 18

Sichtlich stolz trugen Pascal und Ilias die NRW-Trikots und boten den belgischen Kontrahenten mit viel Einsatz Paroli, so dass sie großen Beifall des fachkundigen Publikums ernteten. Nun geht es für die jungen Tecklenburger aber erst einmal in die wohl verdiente Sommerpause. Ende August startet dann die neue U13-Liga. Und dann wollen Pascal und Ilias wieder überzeugen, damit schon bald der erneute Anruf von Fischer im Teutoburger Land eingehen wird.

Maigang des RSV Leeden

Treffen am 1. Mai um 10.00 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule

mw - Tecklenburg-Leeden, den 25.04.2018. Zum traditionellen Maigang lädt der Radsportverein „Bergeslust“ Leeden am Dienstag, den 1. Mai 2018 herzlich ein. Um 10.00 Uhr geht es los. Treffpunkt ist der Schulhof der Grundschule in Leeden. Wie immer ist das vereinseigene Clubhaus das Ziel, in dem dann bei einem gemütlichen Grillfest der Maifeiertag begangen wird. Mitmachen kann jeder, der über festes Schuhwerk und eine angemessene Kleidung verfügt.

Platz fünf und sechs bei Radball-Landesmeisterschaft

mw - Tecklenburg-Leeden, den 22.04.2018. In Iserlohn wurde am vergangenen Samstag die Radball-Landesmeisterschaft der Elite von Nordrhein-Westfalen ausgetragen. Mit dabei waren auch zwei Teams des RSV „Bergeslust“ Leeden. Für die heimischen Radsportler reichte es zwar nur zu Platz fünf und sechs. Das gesteckte Saisonziel Klassenerhalt hatten sie aber bereits durch die Endrundenteilnahme gesichert.

Volker Schilling und Mario Beck (Leeden II) hatten in der Ortlohnhalle nicht ihren besten Tag erwischt. Bei den deutlichen Niederlagen gegen Düsseldorf (1 : 5), Lippstadt (5 : 8) und Iserlohn III (0 : 5) fuhren die Teutoburger hinterher. Besser lief es gegen ihre Vereinskameraden Kipp / Morgret (2 : 4) und Iserlohn IV (3 : 5), doch erneut wanderten die Punkte auf die Konten der Widersacher. Somit mussten sich Schilling / Beck im Endklassement mit dem sechsten Rang zufrieden geben.

Etwas besser lief es für Christoph Kipp und Benedikt Morgret. Die Dritte des heimischen Radsportvereins startete zwar mit einer deutlichen 2 : 8 Pleite gegen Lippstadt. Doch beim knappen 1 : 2 gegen den späteren Landesmeister Iserlohn III standen sie lange Zeit vor einer Überraschung. Gegen Iserlohn IV gelang dem Bergeslust-Duo dann endlich der erste Pluspunkt (3 : 3). Nach dem Sieg im vereinsinternen Leedener Duell mussten sich Kipp / Morgret zum Abschluss des Tages der Mannschaft aus Düsseldorf mit 1 : 8 geschlagen geben, so dass auch sie mit Platz fünf einen Podestrang verpassten. Über das Ticket zur Aufstiegsrunde in die 2. Bundesliga durfte sich neben Iserlohn III das routinierte Duo aus Lippstadt freuen, das sich knapp vor Düsseldorf den zweiten Platz sicherte.

NRW-Landesmeisterschaft Elite 2017 / 2018
Endtabelle vom 21.04.2018

  Sp. s u n Pkt. Tore Diff.
RC Iserlohn III (Max Petsching / Cedrik Perla) 5 4 1 0 15 23 : 11 12
SC Lippstadt I (Thomas Bals / Dietmar Oertel) 5 3 2 0 12 28 : 17 11
RMSV Düsseldorf I (Axel Kirner / Sven Kühn) 5 3 1 1 10 26 : 16 10
RC Iserlohn IV (Dennis Helgermann / Alexander Gahle) 5 1 1 3 4 16 : 21 -5
RSV Leeden III (Benedikt Morgret / Christoph Kipp) 5 1 1 3 4 11 : 23 -12
RSV Leeden II (Volker Schilling / Mario Beck) 5 0 0 5 0 11 : 27 -16

 

 

Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1